createmotion vereint Kommunikation, Branding und Eventmanagement unter einem Dach. Mit Sitz in Leipzig, verstehen wir uns als Challenger, Problemlöser und Prozessbegleiter unserer Kunden. Seit 2008 entwickeln wir aus komplexen Anforderungen einfache und intelligente Event-Lösungen und verpacken Botschaften in erlebbare Kommunikationsmaßnahmen, die nicht nur Aufmerksamkeit erzeugen sondern vor allem eines bleiben: Im Kopf.

Goodman übergibt 70.000 m² an home24

Der Immo­bi­li­en­kon­zern Good­man errich­te­te im Star Park Hal­le die größ­te Logis­tik­im­mo­bi­lie in der Fir­men­ge­schich­te in Deutsch­land, für das füh­ren­de Online­ver­sand­un­ter­neh­men für Home & Living. Nach Logis­tik­an­la­gen in Lud­wigs­fel­de bei Ber­lin und Wals­ro­de (Nie­der­sach­sen) ist das Objekt im Star Park Hal­le bereits die drit­te von Good­man ent­wi­ckel­te Immo­bi­lie für home24.

Wir unter­stütz­ten Good­man bei der Pla­nung sowie Orga­ni­sa­ti­on und rea­li­sier­ten wie­der ein­mal eine Schlüs­sel­über­ga­be von beson­de­rer Grö­ße.
+

Freiraum für Ideen

Wir waren mal wie­der flei­ßig — haben kein Kos­tüm und Mühe gescheut. Der andert­halb­mi­nü­ti­ge Clip zur Gus­tav Mah­ler-Vil­la ent­stand in weni­gen Tagen und steht dem bis­he­ri­gen Bild­ma­te­ri­al der viel­fäl­ti­gen Räum­lich­kei­ten infor­mie­rend zur Sei­te. Hier kli­cken und den Space für Leip­zig ent­de­cken!
+

Let me take a selfie

Für die Riem Arca­den in Mün­chen haben wir eine Foto­ku­lis­se unter dem Mot­to „Street Style“ kre­iert und somit aus einer Frei­flä­che einen hip­pen Bereich für alle Schnapp­schuss­be­geis­ter­ten geschaf­fen. Ver­schie­de­ne Wand­ge­stal­tun­gen, eine Half­pipe, eine Bank und fest mon­tier­te Skate­boards bie­ten den Cen­ter­gäs­ten nun die Mög­lich­keit beson­de­re Moti­ve in urba­ner Umge­bung zu foto­gra­fie­ren.
+
Opening Gropius Passagen & Gropius Küchen

Opening Gropius Passagen & Gropius Küchen

crea­temo­ti­on über­nimmt Kon­zep­ti­on und Pro­jekt­ma­nage­ment

Moder­ner, hel­ler, gemüt­li­cher – mit der Neu­eröff­nung der Gro­pi­us Pas­sa­gen in Ber­lin, bekam eines der größ­ten Shop­ping­cen­ter Deutsch­lands ein neu­es Gewand. Seit 2014 wur­de hier auf­wän­dig saniert, umge­baut und neu gestal­tet. Neben Vor- und Nach­be­rei­tung, Kon­zep­ti­on und umfas­sen­dem Pro­jekt­ma­nage­ment anläss­lich des gro­ßen Re-Ope­nings, küm­mer­ten wir uns um ein umfas­sen­des Ein­la­dungs­ma­nage­ment. Save-the-date-Mai­lings, Post-Ein­la­dun­gen, die Ein­rich­tung einer bilin­gua­len Anmel­de­platt­form und VIP-Abend waren eini­ge Tasks der digi­ta­len und ana­lo­gen Aktio­nen, mit denen wir ein brei­tes deutsch- und eng­lisch­spra­chi­ges Publi­kum erreich­ten. VIP Aben­de­vent mit Kol­ja Klee­berg und Sven Oswald Gold­jun­ge, Al Tea­tro, KFC, PAN-deli­cious, Kropp, Schmidt & Leh­mann sowie Chi­do­ba und Miss Do — gemein­sam mit den acht neu eröff­ne­ten Foods­to­res der Gro­pi­us Küchen gestal­te­ten wir den VIP-Abend für das Who’s who der Haupt­stadt. Zu Gast war auch der deut­sche Star­koch Kol­ja Klee­berg, der mit Charme, Spit­zen­kü­che und sei­nem Mot­to „Kochen macht sexy, Essen glück­lich“ längst zu einem der gefrag­tes­ten Fern­seh­kö­che zählt. Zusam­men mit dem deut­schen Jour­na­lis­ten und Radio­mo­de­ra­to­ren Sven Oswald führ­te Klee­berg durch den Abend und prä­sen­tier­te das neue kuli­na­ri­sche Ange­bot live aus den Küchen. Ver­an­schau­licht wur­den die Neue­run­gen der Gro­pi­us Pas­sa­gen durch die Prä­sen­ta­ti­on eines Image­films, über­di­men­sio­na­len Bestecks aus dem 3D-Dru­cker am Ein­gangs­be­reich der Küchen waren ein wei­te­res, audio­vi­su­el­les Bei­boot unse­rer Ver­an­stal­tungs­pla­nung. Eine außer­ge­wöhn­li­che Show­re­vue für rund 450 inter­na­tio­na­le Gäs­te Der musi­ka­li­sche Act mit FUJIAMA Night­club zählt sicher­lich zu einem der Höhe­punk­te des Abends. Das sozia­le Varie­té ist so bunt und viel­fäl­tig wie Ber­lin-Neu­kölln selbst und ver­eint jun­ge Talen­te und Pro­fis auf einer Büh­ne. Hier kön­nen begab­te Nach­wuchs­bands und Sän­ge­rIn­nen bewei­sen, was in ihnen steckt. Das begeis­ter­te auch die rund 450 inter­na­tio­na­len Gäs­te. Zum Abschied gab’s Goo­die­bags mit gebran­de­ter Koch­schür­ze der Gro­pi­us Küchen mit ent­spre­chen­den kuli­na­ri­schen Lecke­rei­en. Eine beson­de­re Her­aus­for­de­rung war das beson­de­re Büh­nen- und Tech­nik­kon­zept, das wir an die schwie­ri­gen Vor­aus­set­zun­gen des Atri­ums ange­passt haben. Von Food bis Fashion – die neu­en Gro­pi­us Pas­sa­gen Zum Foy­er für die neus­ten Mode­trends wur­den schließ­lich die Ber­li­ner U-Bah­nen: Sechs inter­na­tio­na­le Models samt DJ prä­sen­tier­ten in ver­schie­de­nen Lini­en die aktu­el­len Win­ter­trends von Kar­stadt. Der Gue­ril­la Fashion Walk in den Bah­nen war nicht nur ein erfolg­rei­cher öffent­lich­keits­wirk­sa­mer Pau­ken­schlag für die regio­na­le Bevöl­ke­rung, son­dern auch für Kar­stadt eine ech­te Pre­mie­re: Erst­mals seit rund 30 Jah­ren inves­tier­te die deut­sche Waren­haus­ket­te in neue Filia­len. Für die zahl­rei­chen Besu­cher-Aktio­nen wur­den die Shops vor Ort ide­al invol­viert. So gab es bei­spiels­wei­se einen Hand­let­te­ring- Work­shop in Koope­ra­ti­on mit dem Mül­ler-Store und eine Fashionin­sel mit indi­vi­du­el­ler Bera­tung für das per­fek­te Win­te­rout­fit. Ein pro­fes­sio­nel­les Hairsty­ling und Make­up wur­den in Zusam­men­ar­beit mit Dou­glas und Kar­stadt ange­bo­ten. Wei­te­res Enter­tain­ment gab es via Fashion Flashmobs: Zehn Models samt DJ prä­sen­tier­ten mehr­mals pro Stun­de spon­ta­ne Shows und ver­wan­del­ten die Gän­ge vor den Stores in Cat­walks. Sie soll­ten die Gäs­te nicht nur mode­tech­nisch inspi­rie­ren, son­dern direkt dazu ani­mie­ren, die betei­lig­ten Stores wie Kar­stadt, C&A, G-Star, Col­lo­se­um, Cal­ze­do­nia und Mila vor Ort auf­zu­su­chen. Digi­ta­ler Ver­knüp­fer für die Eröff­nungs­ak­tio­nen in den Pas­sa­gen wur­de der Soci­al Booth auf der Büh­ne im Atri­um: Wel­cher Insta­gram-Post zum #gro­pe­ning erzielt wohl die meis­ten Likes? Wer woll­te, konn­te sich sei­nen Schnapp­schuss im Anschluss aus­ge­druckt mit nach Hau­se neh­men. „Raus auf die Stra­ße“ hieß es für unse­re Pro­mo­ti­on-Crew, die auch außer­halb der Gro­pi­us Pas­sa­gen auf die Neu­eröff­nung auf­merk­sam machen woll­te. An drei ver­schie­de­nen Orten in Ber­lin wur­den 1.500 gebran­de­te Food­bo­xen mit Lecke­rei­en an die Pas­san­ten ver­teilt – ein klei­ner kuli­na­ri­scher Gruß aus den Gro­pi­us Küchen.
+

crEation

In Zusam­men­ar­beit mit der inter­na­tio­na­len Tape Art Crew von TAPE OVER ver­wan­del­ten wir die Staub­schutz­wand, einer Arca­den-Frei­flä­che in Mün­chen, in einen Blick­fang der beson­de­ren Art. Mit unse­rer Idee tra­ten wir an die urba­nen Künst­ler her­an und über­zeug­ten somit nicht nur unse­ren Kun­den von einer außer­ge­wöhn­li­chen Rea­li­sie­rung. Eine Mischung aus moder­ner *Tape Art plus Gemäl­de soll vor allem die Insta­gram-Gemein­de anre­gen und zum Foto­gra­fie­ren ani­mie­ren. *Tape Art beschreibt Kunst, die aus Kle­be­bän­dern ent­stan­den ist. Dabei kön­nen ver­schie­de­ne Kle­be­bän­der mit unter­schied­li­chen Struk­tu­ren, Far­ben und For­men ver­wen­det wer­den.
+
NEU! createmotion auf YouTube: Neugierig geworden? Hier klicken und reinschauen! Wir geben Ihnen die Möglichkeit sich durch Social Media mit uns zu vernetzen und auszutauschen. createmotion finden Sie mittlerweile auf vielen sozialen Plattformen wie Facebook, Instagram, XING, LinkedIn und nun folgend auch auf YouTube. Bleiben Sie auf dem Laufenden und folgen Sie uns.

NEU! createmotion auf YouTube

Neu­gie­rig gewor­den? Hier kli­cken und rein­schau­en!

Wir geben Ihnen die Mög­lich­keit sich durch Soci­al Media mit uns zu ver­net­zen und aus­zu­tau­schen. crea­temo­ti­on fin­den Sie mitt­ler­wei­le auf vie­len sozia­len Platt­for­men wie Face­book, Insta­gram, XING, Lin­kedIn und nun fol­gend auch auf You­Tube. Blei­ben Sie auf dem Lau­fen­den und fol­gen Sie uns.
+

"Nur wer sein Ziel kennt, findet den Weg. Dafür braucht es Mut, neue Räume und ein Gespür für den Bruch an der richtigen Stelle."