Neun Tage, elf The­men­wel­ten — die 27. Thü­rin­gen Aus­stel­lung hat viel zu bie­ten: Mehr als 250 Aus­stel­ler, vier Hal­len voll neu­er Pro­duk­te und nütz­li­chen Dienst­leis­tun­gen, zwei inte­grier­te Mes­sen und jede Men­ge Unter­hal­tung. Doch der Rei­he nach: Die Hal­le 1 ist tra­di­tio­nell die Hei­mat der Dienst­leis­tun­gen. Zum zwei­ten Mal zu Gast auf Thü­rin­gens größ­ter Ver­brau­cher­mes­se ist der Ver­sand­han­del Zalan­do, der in Erfurt einen Logis­tik­stand­ort besitzt. Zalan­do prä­sen­tier­te sich auf der Thü­rin­gen Aus­stel­lung 2017 mit einem 80 qm gro­ßen Stand als inno­va­ti­ver Arbeit­ge­ber. „Die Mes­se lädt zum Anfas­sen und Mit­ma­chen ein“, sagt Pro­jekt­lei­ter Robert Nin­ne­mann. Das haben wir in unse­rem Stand­de­sign auf­ge­nom­men und den über 70.000 Besu­chern eine geschrumpf­te Ver­si­on des Logis­tik­stand­orts vor­ge­stellt. Mit einer 25m hohen Rück­wand und einer drei­di­men­sio­na­len Gra­fik­wand-Kon­struk­ti­on stell­ten wir die Dimen­sio­nen des rie­si­gen Lagers opti­mal dar. Mit unse­rer Hil­fe gene­rier­te Zalan­do zahl­rei­che Inter­es­sen­ten sowie Neu­kun­den und konn­te sich als inno­va­ti­ver Arbeit­ge­ber auf dem Markt plat­zie­ren.