Für uns bedeutet ein IPO kein steifes Prozedere der Banken, son­dern wir feiern diesen wichti­gen Schritt mit dem Unternehmen und stell­ten es mit ein­er fokussierten Markenkom­mu­nika­tion in den Mit­telpunkt. Nach Deliv­ery Hero und Zalan­do durften wir am 11. Mai die NFON AG an die Börse begleit­en. Die NFON AG mit Head­quar­ter in München ist der einzige paneu­ropäis­che Cloud-PBX-Anbi­eter und zählt über 15.000 Unternehmen in 13 europäis­chen Län­dern zu seinen Kun­den. NFON, die Tele­fo­nan­lage aus der Cloud, bietet über 150 Funk­tio­nen sowie eine naht­lose Inte­gra­tion von Pre­mi­um-Solu­tions. Die Grun­didee der Tele­fonie aus der Cloud grif­f­en wir in unserem Konzept auf. Man muss nicht erst durch Lon­don fahren, um zu wis­sen dass die Tele­fonzelle damals eben­so die Tele­fonie rev­o­lu­tion­ierte wie NFON heute. Durch die Vielzahl der sta­tionären Tele­fonzellen fühlte sich der Men­sch zu sein­er Zeit freier und kon­nte nahezu an jedem Ort tele­fonieren. NFON treibt dieses Gefühl auf die Spitze und ermöglicht eine Frei­heit in der Busi­ness-Kom­mu­nika­tion. Keller wer­den von Tele­fo­nan­la­gen und Schreibtis­che von Kabeln befre­it. Tele­fonieren geht von über­all. So verknüpften wir die Tele­fonzelle mit der Cloud.

Als beson­deres High­light für die Gäste in der Börse war die Besucher­leitung, welche schon auf den Trep­pen­stufen vor der Börse begann. Durch Tape Art wur­den die Besuch­er bere­its auf die Marke einges­timmt und bis in den Han­delssaal mit kreativ­en Ele­menten begleit­et. Der Han­delssaal selb­st erstrahlte in der Haus­farbe der NFON AG, einem kräfti­gen Cyan. Nicht nur die Schranken selb­st, son­dern auch die aufge­baut­en Tele­fonzellen und viele kleine High­lights ver­wan­del­ten den großen Raum in ein Marken­er­leb­nis. Ein riesiger gebran­de­ter Bal­lon run­dete dieses Feel­ing ab.

Nun schauen wir auf einen ereignis­re­ichen Tag zurück, der sich garantiert in die Köpfe aller Mitar­beit­er der NFON AG einge­bran­nt hat und sich­er bei dem einen oder anderen Fußgänger vor der Börse in Frank­furt und vor allem auch medi­al für Neugi­er und Aufmerk­samkeit sorgte.