Mal Hand aufs Herz: Wie viele Events sind Ihnen in den let­zten Jahren in leb­hafter Erin­nerung geblieben? Wir alle wis­sen, dass heute nur noch die wirk­lich aufre­gen­den Erleb­nisse für Aufmerk­samkeit sor­gen. Im Gedächt­nis bleibt, was uns sprich­wörtlich „erre­icht“ hat. Für uns als Event­mar­ket­ing Agen­tur stellt sich daher bei jedem Kun­den erneut die Frage: Wie schaf­fen wir es, aus einem Ereig­nis ein echt­es Erleb­nis zu schaf­fen? Und wie pack­en wir dabei Emo­tio­nen, Nach­haltigkeit und Inhalte so gekon­nt in ein Ereig­nis, dass Marken nicht nur live gehen son­dern Kom­mu­nika­tion zwis­chen Men­sch und Unternehmen zur lebendi­gen Begeg­nung wird?

Storytelling im Marketing

Ziel unser­er Kam­pag­nen ist es, emo­tionale Reize beim Adres­sat­en auszulösen. Unab­hängig davon, was ein Unternehmen am Ende auch ver­mark­ten will – wir schaf­fen eine dauer­hafte Verbindung zwis­chen Men­sch, Marke und Medi­en. Dabei sind wir davon überzeugt, dass ins­beson­dere das Erzählen von Geschicht­en einem Unternehmen nach­haltig etwas bringt. Sto­ry­telling – konkret das Erzählen von Unternehmens‑, Marken- oder Pro­duk­t­geschicht­en — ist in der Zwis­chen­zeit nicht mehr nur eine der wichtig­sten Prak­tiken im Mar­ket­ing son­dern ist auch in der Lage, Kun­den, Mitar­beit­er oder die bre­ite Öffentlichkeit zu fes­seln und mit span­nen­den Hin­ter­grün­den, inter­ak­tiv­en Aktio­nen und Eventin­sze­nierun­gen Men­schen an ein Unternehmen zu binden.

Eventmarketing Zwischenbild

Kluge Events fußen auf systematischen Planungen

Klare Ideen und ein­deutige Botschaften, die von der Ziel­gruppe ver­standen wer­den – das ist unser Leis­tungsver­sprechen bei der Kreation und Insze­nierung von Events. Mit den Augen ein­er Even­t­a­gen­tur leg­en wir Wert auf eine ziel­gerichtete und sys­tem­a­tis­che Pla­nung von Ver­anstal­tun­gen. Dabei ver­ste­hen wir uns als Spezial­is­ten im Bere­ich des Event­mar­ket­ings und der Live-Kom­mu­nika­tion, daher wis­sen wir auch, wie schw­er es für unsere Kun­den sein kann

• sich über ein Event mit Pro­duk­ten und Dien­stleis­tun­gen von anderen Wet­tbe­wer­bern abzuset­zen,
• sich klar zu posi­tion­ieren,
• die Aufmerk­samkeit und das Inter­esse der Event-Ziel­gruppe zu einem bes­timmten The­ma zu weck­en,
• die eige­nen Unternehmen­sziele mit einem Höch­st­maß an Seriosität zu ver­mit­teln,
• span­nende Inhalte zu schaf­fen, die emo­tion­al­isieren,
• kom­plexe Sachver­halte aufzu­bere­it­en und Infor­ma­tio­nen adäquat zu trans­portieren,
• Mitar­beit­ern nicht nur Enter­tain­ment zu bieten, son­dern sie wirk­lich zu motivieren,
• Marken „erleb­bar“ zu machen, damit sich Infor­ma­tio­nen nach­haltig in den Köpfen der Ziel­gruppe ver­ankern.