Live-Marketing

von 13. Januar 2019 Juli 20th, 2020 goodtoknow

Intensive und nachhaltige Dialoge mit der eigenen Zielgruppe – überzogener Anspruch oder die Mutter einer gekonnten Face-to-Face-Ansprache? Wir glauben an letzteres und sind davon überzeugt, dass Marken konsequent „menscheln“ und emotionalisieren müssen. Dabei setzen wir auf die Kraft des direkten und unmittelbaren Erlebens, schaffen Verbindungen zwischen Menschen und Marken und tragen mit spannenden Begegnungskulturen zum Erfolg von Unternehmen bei.

Live, echt, mit allen Sinnen – der direkte Draht zum Konsumenten

Die Herausforderungen bei der heutigen Unternehmenskommunikation sind nicht von der Hand zu weisen: Da Konsumenten gegenüber klassischen Marketing-Botschaften immer mehr desensibilisiert sind, stehen Unternehmen mehr denn je vor der Aufgabe, ihre Zielgruppe auf effektive Weise anzusprechen. Dabei hat sich in den letzten Jahren vor allem ein Begriff etabliert: Experience. Bei den heutigen Konsumenten dreht sich alles ums Erleben – sie wollen Marken, Produkte und Dienstleistungen live, echt und mit allen Sinnen erfahren. Ob Events, Flagship-Stores oder Showrooms – Live-Marketing gewinnt auch in den Zeiten der Digitalisierung an wachsender Bedeutung. Immer mehr Unternehmen setzen wieder verstärkt auf Offline-Aktivitäten und schaffen sich damit den entscheidenden Vorteil, ihrer Zielgruppe direkt zu begegnen – und das ganz ohne Display dazwischen.

Live-Marketing im Meer des Marketings

Mit den wachsenden Märkten und den veränderten Bedürfnissen der Zielgruppe, wird von den heutigen Unternehmen mehr denn je Flexibilität abverlangt. Wir unterstützen Unternehmen dabei, auch unter wandelnden Bedingungen nah an ihren Kunden dran zu bleiben, indem wir sie bei der aktiven und systematischen Planung, Koordination und Kontrolle ihrer Unternehmensaktivitäten begleiten. Im Konkreten bedeutet Live-Marketing die Organisation und Durchführung von Veranstaltungen als Teil des Marketing-Mixes, um Marken, Produkte und Dienstleistungen direkt und im persönlichen Kontakt mit dem Kunden zu bewerben. Fünf Gründe, warum Unternehmen die Chancen und Potentiale von Live-Marketing nicht ignorieren sollten:

1

Millennials wünschen sich persönlichen Kontakt

Sie wurden zwischen den frühen 80er Jahren und 2000 geboren, gelten als besonders digital-affin und doch wünschen sich die sogenannten Millennials die guten Offline-Zeiten zurück. Nach einer Studie von Eventbrite scheint diese Generation ihr Glück weniger im Besitz, dafür mehr in Erlebnissen und Live-Events zu suchen, darunter Kunst- und Sportevents, aber auch Konferenzen und Seminaren, in denen sie sich mit Freunden, Kollegen oder anderen Gleichgesinnten austauschen können.
2

Erlebbare Events bleiben in Erinnerung

Digitale Marketingaktivitäten leben von Schnelllebigkeit, aber auch von Reizüberflutung. Täglich rauschen unzählige kreative Ideen, viraler Content und audiovisuelle Innovationen durch unsere digitale Welt. Viele Konsumenten verbringen einen Großteil ihrer Zeit online und sind permanent Werbebotschaften ausgesetzt. Davon bleiben in den meisten Fällen nur wenige in Erinnerung. Ganz anders verhält es sich mit Events: Vorfreude, Aufregung, Überraschungsmomente und Erlebnisse live und vor Ort – Events gleichen einer Emotionsfahrt und bleiben — gut umgesetzt — in langer Erinnerung.
3

Veranstaltungen verbinden Menschen

Events locken Menschen und sind der Dreh- und Angelpunkt von Begegnungen. Hier ist versammelt, was die gleichen Interessen hat. Gleichzeitig schaffen gemeinsame Erlebnisse Verbundenheit zwischen den einzelnen Teilnehmern und einer ganzen Community. Nicht selten fällt auf Events der Startschuss für eine Kooperation, eine gemeinsame Idee oder aber es folgt ein erweitertes Netzwerk, das positiven Einfluss auf die Markenwahrnehmung bei Besuchern hat. Anstelle von digitalen Verbindungen, haben Unternehmen hier die Möglichkeit, sich direkt und unmittelbar mit ihrer Zielgruppe zu verbinden.
4

Das FOMO-Phänomen

Gestatten – FOMO. Übersetzt: Fear of Missing Out, zu Deutsch das Gefühl, etwas zu verpassen. Dieses Phänomen bewegt heutzutage vor allem die junge Generation. Dank der digitalen Möglichkeiten können neue Aktivitäten und Erlebnisse heute direkt auf Social Media geteilt werden. Teilt beispielsweise ein Idol oder Influencer einen Betrag darüber, wie einzigartig ein Event war, stellt sich bei vielen Followern der Wunsch ein, auch mit dabei gewesen zu sein. Diese Bewegung sorgt dabei vor allem bei jungen Menschen dafür, sich zunehmend auf Events und Real-Life-Experiences zu konzentrieren, um in den sozialen Medien mitreden zu können. Events sind daher ideal für Social Media geschaffen, da die Besucher vor Ort das Erlebnis in die Online-Welt weitertragen.
5

Besucher auf dem Event – ungeteilter Fokus für Unternehmen

Es ist unumstritten, dass Unternehmen heutzutage in ständigem Wettbewerb mit anderen Konkurrenten stehen. In der Regel hat dabei ein Konsument viele Optionen, aus denen er sich am Ende für eines entscheiden muss. Schnell ist es da passiert, dass ein Unternehmen im Dschungel der Wettbewerber untergeht. Ganz anders sieht es da auf einem Event aus: Hier ist das Unternehmen meist die einzige Option für einen Besucher, erhält die volle Aufmerksamkeit ohne Nebenschauplätze und steht damit mit sich und seiner Marke im ungeteilten Fokus des Konsumenten.